High-End HIFI - ASR Audio

Direkt zum Seiteninhalt

Josef aus Aachen

ASR Audio
Veröffentlicht von in HiFi Fans und Freunde · 11 März 2019
Tags: Lautsprecherentwickler
\nSelbstbau-Lautsprecher

Die HiFi Kette vom Josef:

  • Lautsprecher: DIY 170/25 mm
  • Hybrid-Subwoofer: DIY 300 mm in Bassreflex+Eckhorn-Kombination
  • Plattenlaufwerk: Eigenkonstrukt (Außen- und Subchassis jeweils mit aktiver Gravitations-Schwingungsberuhigung).
  • Tonarm: 12 Zoll und Headshell - DIY
  • Tonabnehmer: Benz Micro ACE -L
  • Phonostufe: ASR Mini Basis Exclusive HV (mit Akkuversorgung)
  • Verstärker: ASR Emitter2 Exclusive + Akku

Sein Statement:

Ich wollte das Thema Verstärker ein für allemal abschließen, um mich voll meinem Selbstbau – Hobby widmen zu können.

Ich baue meine Lautsprecher (seit über 40 Jahren) und aktuell auch meinen Plattenspieler selbst.

Um mich einzig nur noch „darauf“ konzentrieren zu müssen, entschloss ich mich Ende 2017, mir meinen Jugendtraum zu erfüllen und mir einen ASR Emitter Verstärker zuzulegen. Es wurde nach kurzem Vergleichshören ein Emitter II, den ich noch mit Akku ergänzte.

Bei der Gelegenheit bekam ich von Herrn Schäfer (ASR) auch die Phonovorstufe Minibasis zum ausprobieren, sie blieb

Zum Klang:

Luftig, dynamisch, feinzeichnend, eine Raumwiedergabe die Ihresgleichen sucht – bis hin zu unendlich weiter Tiefe.

Der Wiedererkennungswert von Instrumenten ist derart nah an der Wirklichkeit, dass ich selbst manchmal verblüfft bin.

Stimmen werden geradezu holografisch wiedergegeben. Hintergrundstimmen sind klar zu differenzieren. Effekte bewegen sich zwischen Lautsprecher und Zuhörern, ohne im Zentrum Ausdruck zu verlieren.

Das ist genau das, was ich brauche, wenn ich konstruiere!

Wenn ich mich bei der Lautsprecherentwicklung für einen Kondensator aus England, Dänemark oder einem aus Köln entscheiden muß,
zeigt mir der Emitter feinste Klangunterschiede auf. Jede noch so kleine Veränderung am Lautsprecher ist analysierbar und reproduzierbar.

Es macht einfach Spaß, mich nur noch auf das Wesentliche konzentrieren zu müssen, weil ich weiß, dass der Emitter reproduziert – nicht mehr, aber auch nicht weniger.

Seine Qualitäten nutze ich für mein Klangtuning in allen Bereichen.
Die Motorsteuerung meines Plattenspielers ist mittlerweile Akku-versorgt.

Die ASR-Mini Basis läuft hier jetzt auch mit Akkuversorgung.
(Herr Schäfer ließ mir dazu alle Informationen zukommen).

DIY Tellermatte, DIY Gerätebasen, eine durchgehende Tonarmverkabelung vom Tonabnehmer unmittelbar (ohne Klemmblock) zum Phonopre, jede Veränderung wird mir klar aufgezeigt, wie ich es mir wünsche.

Und logisch, ich mache stetig weiter, weil ich einfach zu neugierig bin.
So auch ASR. Mir wurde von Herrn Schäfer der Austausch von zwei ICs für die Minibasis angeraten.

Das war eine Arbeit (ohne löten zu müssen) für 10 Minuten. Sie klingt durch diese Maßnahme quasi um einen Preisfaktor ZWEI besser. Dabei ist der Preis inkl. Porto von 35,- geradezu lächerlich.

Für mich kam dieses Update gerade rechtzeitig, denn in den kommenden Tage bekomme ich einen neuen MC-Tonabnehmer, das Goldring Ethos.
Ich bin ja so gespannt...

mit musikalischen Grüßen
Josef



Zurück zum Seiteninhalt